Skip to main content

Wie feuert man einen Bioethanol Kamin an?

Der Brennstoff Bioethanol kann prinzipiell aus verschiedenartigen pflanzlichen Rohstoffen erzeugt werden und wird einzig und allein aus Biomasse oder biologisch abbaubaren Anteilen hergestellt. Bio Alkohol ist klar und farblos sowie Giftstoffklassenfrei. Bei der Verbrennung ist dieser nahezu rückstandsfrei und geruchsneutral.

Catania Bioethanol Standkamin

549,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Bei ansehen...

Wie befüllt man einen Bioethanol Kamin?

Das Nachfüllen des Bioethanols sollte stets durch eine Einfüllhilfe erfolgen. Diese wird auf den Ethanolbehälter aufgesetzt und ermöglicht eine bedienerfreundlichere Kontrolle der Füllhöhe. Als Einfüllhilfe eignen sich in den meisten Fällen sogenannte Ausgießhähne.

Nun kann das Bioethanol behutsam in die Brennkammern des Kamins gefüllt werden. Man muss jedoch darauf achten, dass dies in aller Ruhe und mit höchster Konzentration geschieht. Das Bioethanol sollte nun bis zur Maximalen Füllmenge aufgefüllt werden. Verschüttetes Ethanol sollte man mit einem Reinigungstuch gründlich entfernen. Wird das verschüttete Ethanol nicht gründlich beseitigt, besteht die Gefahr, dass sich die Flammen ausbreiten.

Es muss darauf geachtet werden, dass das Nachgefüllte Ethanol stets in eine kalte Brennkammer eingefüllt wird, dies stellt sicher das man keinen Brennstoff in eine offene Flamme gießt und sich eine gefährliche Stichflamme bildet. Der Bio Alkohol darf während des Brennens nicht nachgefüllt werden.

Den Bioethanol Kamin anzünden

Man sollte den Bio Kamin mittels eines Stabfeuerzeuges entzünden, indem man die Brennerdüse öffnet und das Stabfeuerzeug ein paar Zentimeter über das Bioethanol hält, damit sich dieses entzündet. Nach einigen Minuten der Inbetriebnahme hat der Bio Kamin Betriebstemperatur erreicht und die Flamme entfaltet sich in ihrer vollen Wirkung.

Die Einstelllungen der Flamme erfolgt meist über die am Gerät liegende Einstellhebel. Hier kann der Verbrauch sowie das Flammenbild reguliert werden. Bei manchen Modellen ist eine Inbetriebnahme via Fernbedienung möglich. Durch einen Knopfdruck wird die Flamme entfacht. Sobald sich der Brennstofftank entleert, ist ein hörbares Feuerknistern zu hören. Nun kann die Flamme mit Hilfe der Bioethanol Brenner Düse geschlossen werden, bis sich eine geringere Flamme bildet.

So kann der Tank des Bioethanol Kamin komplett leer brennen oder die Flamme gänzlich gelöscht werden. Um eine Verpuffung und die Gefahr einer Stichflamme zu vermeiden darf der Bio Kamin erst nach einer gewissen Abkühlzeit wieder gezündet werden. Da beim Betrieb eines Ethanol Kamins Sauerstoff verbrannt wird, sollte darauf geachtet werden, dass ausreichend Frischluftzufuhr vorhanden ist.

Bioethanol Brennstoff lagern

Das Bioethanol sollte an einem für Kinder unzugänglichen, kühlen Raum gelagert werden. Kühle Temperaturen machen dem Ethanol nichts aus, bei starker Hitze jedoch dehnt sich der Brennstoff aus und der Kanister könnte platzen. Das Ethanol darf unter keinen Umständen in der Nähe einer Flamme gelagert werden. Außerdem sollte man nicht mehr als 5 Liter Zuhause aufbewahren.


Ähnliche Beiträge